Drama um drei Geschwister, die das bankrotte Weingut ihres Vaters erben
Links

Film-Website

Der Wein und der Wind

Es ist Spätsommer im Burgund und die Weinernte steht bevor. Der dreißigjährige Jean kehrt nach vielen Jahren der Funkstille auf das idyllische Familienweingut zurück. Sein Vater liegt im Sterben und seine Geschwister Juliette und Jérémie, die das Gut in der Zwischenzeit aufrechterhalten haben, können jede Unterstützung gebrauchen. So wie sich jedes Erntejahr nach den Jahreszeiten richtet, erkennen die Geschwister, dass manch offene Wunden auch über die Jahre hinweg nicht heilen. Gemeinsam müssen sie entscheiden, ob die Familientradition weitergeführt werden soll oder jeder seinen eigenen Weg geht.

Mit Komödien wie “L’ auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr” oder “So ist Paris” konnte sich Regisseur Cédric Klapisch bereits fest in der französischen Filmlandschaft etablieren. Insgesamt achtmal ist Klapisch für den französischen Filmpreis César nominiert worden. Um den Beruf des Winzers in “Der Wein und der Wind” möglichst realistisch darzustellen, hat Klapisch die Dreharbeiten auf ein ganzes Jahr ausgedehnt. Nur so konnten die unterschiedlichen Phasen der Weinernte authentisch im Bild festgehalten werden.
  


    
Frankreich 2017
ein Film von Cédric Klapisch
114 Min., frei ab 0 Jahren

mit Pio Marmai, Ana Girardot, François Civil


auch in französischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln:
So 20.8. / 20.30 Uhr
Di 22.8. / 18.00 Uhr
Das meinen die Kritiker

kino-zeit.de
"Ein Film der bei allem Erwartbaren dennoch eine gewisse Tiefe nicht vernachlässigt."
der ganze Artikel hier

mdr.de
"Dieser angenehm zurückhaltende Film ist kein schwerer, folgenreicher Rotwein, sondern ein sympathisch-leichter Rosé"
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"Immer wieder sorgt der liebevoll locker konstruierte Plot dafür, dass sich die Wirklichkeit glaubwürdig einmischen kann"
der ganze Artikel hier

edp-film.de
"Die Schwierigkeit des Erbens, von Fortschritt und Tradition, von Mensch und Natur"
der ganze Artikel hier

 impressum

design by lamm-lichtspiele.de, created by netissimo.de