Liebeskomödie über den Rentner Pierre, der sich mit den Tücken des Online-Datings herumschlägt
Links

Film-Webseite des Verleihers

Monsieur Pierre geht online

Der grantige Rentner Pierre hat sich auf einen einsamen und routinierten Lebensabend eingerichtet. Doch seine Tochter Sylvie bringt ihn mit einem Bekannten zusammen, dem erfolglosen Schriftsteller Alex. Alex soll Pierre in die mysteriöse Welt des Internets einführen und im Zuge dieser mühseligen Eingewöhnung stößt der rüstige Rentner eines Tages auf ein Datingportal. Pierre ist angetan und probiert unter falscher Identität seine keineswegs eingerosteten Verführungskünste aus. Schon bald verabredet sich Pierre mit der bezaubernden Flora, doch weil er sich online als sein Internethelfer Alex ausgeben hat, kann er natürlich nicht selbst zum Date erscheinen und schickt stattdessen den in Finanznöten steckenden jungen Mann selbst. Und siehe da: Alex verliebt sich in Flora, die sich wiederum in den Schriftsteller verguckt. Der ebenfalls schwer verliebte Pierre steckt in der Zwickmühle.

Regisseur Stéphane Robelin sorgt mit seiner neuen Liebes- und Verwechslungskomödie für gute Laune jenseits aller Altersgrenzen. Vor allem sein Hauptdarsteller Pierre Richard („Der große Blonde mit dem schwarzen Schuh“) ist ein wahrer Glücksgriff. Der Grandseigneur wandelt sich bei seinem Datingabenteuer in der Internetwelt vom griesgrämigen Witwer zum agilen Best-Ager auf Freiersfüßen. Nach Robelins heiteren, warmherzigen Film über eine eigenwillige Rentner-WG punktet sein Lustspiel erneut mit seiner präzisen Inszenierung und jeder Menge unverbrauchter Pointen.
  


    
Frankreich/D 2017
ein Film von Stéphane Robelin
101 Min., frei ab 0 Jahren

Pierre Richard, Fanny Valette, Yaniss Lespert


Vorstellung auch im SommerNachtFilmFestival
Open-Air-Kino "An der Bleiche":
Di 15.8. / Einlass 20.00 Filmbeginn 21.00
Das meinen die Kritiker

WELT.de
"Unbedingt ansehen."
der ganze Artikel hier

mittelbayerische.de
"[Der Film] beweist, wie grandios Situationskomik mit den richtigen Schauspielern und einem einfallsreichen Drehbuch sein kann."
der ganze Artikel hier

filmstarts.de
""Monsieur Pierre geht online" ist eine clever ins Internetzeitalter herübergerettete Version des alten „Cyrano de Bergerac“-Themas, bei der nicht nur nostalgische Pierre-Richard-Fans auf ihre Kosten kommen."
der ganze Artikel hier

programmkino.de
"Sein leichter Erzählton in seiner hinreißenden Komödie der Irrungen macht gute Laune über alle Altersgrenzen hinweg."
der ganze Artikel hier

 impressum

design by lamm-lichtspiele.de, created by netissimo.de